hafen an der saar in saarbruecken

Osthafen Saarbrücken ein Schandfleck?

BILD Saarland spricht von "Schandfleck Osthafen"

Jetzt soll am Osthafen alles besser werden. Doch was meint die Zeitung? Und was meint sie, wenn sie von Osthafen spricht. Geht es auch um den Bereich der St. Arnualer Wiesen oder nur um die Schiffsanlegestellen am Rand der St. Arnualer Wiesen? Die St. Arnualer Wiesen können nicht gemeint sein. Hier ist es wunderschön und viele Menschen genießen die grüne Landschaft an der Saar.

 

Der Anlegebereich für die Boote ist auch schön gelegen. Wahrscheinlich meint die Zeitung den Bereich beim Silo. Dort steht ein altes vergammeltes Boot und im Wasser der Saar schwimmen, bzw. gehen alte, verrostete Schiffe unter. Der Bereich am Silo ist mit Graffiti bemalt. So, wie man es vom Bereich an der Autobahn in Saarbrücken kennt. Also schönste Graffitikunst.

 

Darüber hinaus finden wir am Silo einen Biergarten und Lounge. Der Bereich Silo steht für Kunst, Gastronomie, Ausstellungen, Konzerte sowie die wunderschöne Natur an der Saar. Dies sind die Attraktionen die viele Menschen an den Osthafen führen. Für viele Saarbrücker ist der Osthafen und das Silo zu einem Geheimtipp geworden. Hier wird auf offenem Feuer geschwenkt und man sitzt direkt an der Saar und trinkt mit seinen Freunden ein Bier. Es geht recht alternativ zu. Das Nauwieser Viertel war einmal Stolz alternatives Viertel von Saarbrücken zu sein. Wenig ist davon übrig geblieben. Mal sehen, ob der Osthafen sich diesen Charme länger erhalten kann.

 

Die Zeitung liegt also komplett falsch. Der Osthafen ist ein wunderbarer Fleck in Saarbrücken. Und wer ihn nicht mag, der geht eben woanders hin. Platz ist genug in Saarbrücken.